Engagierte Adler Mannheim müssen sich Eisbären Berlin geschlagen geben

3.Dezember 2023DEL

Eine engagierte Leistung und hohes Tempo alleine reichen nicht aus, um Berlin zu knacken. Mit 1:3 unterlagen die Adler im ersten Heimspiel unter Trainer Dallas Eakins gegen die Eisbären. Jordan Szwarz war der einzige Torschütze der Quadratestädter.

Mit mächtig Dampf starteten die Adler in das Match und erarbeiteten sich von Beginn an gute Chancen. Kris Bennett lief nach nur 15 Sekunden frei auf Torhüter Jake Hildebrand zu, scheiterte jedoch am US-Amerikaner im Berliner Tor. Alleine in den ersten 60 Sekunden musste Hildebrand drei Mal zupacken.

Erst mit dem ersten Powerplay der Partie in der 6. Minute kamen die Gäste ins Spiel, doch die Adler standen hinten sicher und waren im Anschluss bei Stefan Loibls Schuss ganz nah am Führungstreffer (09.). Bis zum Ende des ersten Drittel war dann jedoch Berlin die spielbestimmende Mannschaft, Arno Tiefensee entschärfte aber die dicksten Chancen der Gäste.

Im zweiten Abschnitt agierten beide Teams wieder auf Augenhöhe, bis das Match ab Mitte des Drittels von zahlreichen Strafen geprägt war. Marcel Noebels fand in Überzahl in Tiefensee seinen Meister (28.), kurz danach verpasste Loibl beim Unterzahlkonter mit der Rückhand das Tor ganz knapp (29.)

. Im direkten Gegenzug traf Noebels aus spitzem Winkel nur das Gestänge des Mannheimer Tores. Bei einem Überzahlspiel der Adler feuerten Jyrki Jokipakka und Matthias Plachta (32.) gefährlich, doch die Scheibe wollte nicht ins Tor. Erst kurz vor der zweiten Pause lag die Scheibe erstmals im Netz, als Tobias Eder bei Vier-gegen-vier seinen Nachschuss an Tiefensee vorbei zur Berliner Führung verwandelte.

Zu Beginn des letzten Drittels spielten die Gäste fast drei Minuten in Überzahl, Patrice Cormier fälschte dabei Morgan Ellis‘ Schuss zum vorentscheidenden 2:0 ins Mannheimer Tor ab (42.). Berlin kontrollierte die Partie, die Adler gaben sich nicht auf und versuchten alles. Doch mehr als der Anschlusstreffer durch Jordan Szwarz sechs Minuten vor Schluss sollte nicht mehr gelingen. Frederik Tiffels sorgte kurz vor Ende mit dem 3:1 ins leere Mannheimer Tor für die endgültige Entscheidung.

Adler Mannheim – Eisbären Berlin 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)
Tore:
0:1 (39.) Eder, 0:2 (42.) Cormier, 1:2 (54.) Szwarz, 1:3 (60.) Tiffels
Zuschauer: 12.390

Bericht von: PM Mannheim | Foto: Daniel Bamberger


  Aktuelle Tabellen und Statistiken rund um die Mannschaften erhalten Sie auf unserer Webseite www.eishockey-statistiken.de

Eishockey-Online Network

Medidaten | Kontakt | Impressum | copyright 2008-2023 eishockey-online